Cult in Bad Oeynhausen – Essen//Trinken//Feiern

Cult Logo
Cult Logo und Motto auf der Speisekarte

Das Cult liegt zentral in der Fußgängerzone in Bad Oeynhausen und ist Café, Restaurant und Lounge zugleich. Einigen dürfte es auch noch unter dem alten Namen „ Galerie Café Mundos“ bekannt sein.

Die Umbenennung kam dabei so zustande: Da die Lokalität bereits seit 30 Jahren einen beliebten Treffpunkt für Jung und Alt in Bad Oeynhausen darstellt, ist sie dort schon „Cult“ geworden. Das Image bot also quasi die Idee für den neuen Namen.

Die Atmosphäre im Cult:

Das Cult bietet im Inneren ein gemütliches Ambiente – zum Beispiel findet man hier alte Schilder mit sinnigen Sprüchen an der Wand (siehe Foto unten). Es gibt zwei Bereiche (den höheren Sitzbereich erreicht man über ein paar Stufen) inklusive einer Cocktailtheke.

Cult - Schilder an der Wand
Schilder an der Wald im Cult

Zudem verfügt die Lokalität über einige Außenplätze, von denen sich das Treiben in der Fußgängerzone in Bad Oeynhausen gut beobachten lässt.


Der Service im Cult ist gut, allerdings nur, solange kein hohes Gästeaufkommen herrscht. Als wir fast alleine dort waren, war der Service nämlich sehr gut und wir wurden regelmäßig von der Bedienung gefragt, ob noch alles in Ordnung wäre bzw. wir noch einen Wunsch hätten.

Als wir allerdings das letzte Mal dort waren und aufgrund des Stadtlaufes in Bad Oeynhausen quasi alle Außen- und einige Innenplätze belegt waren, wurde eines unserer Hauptgerichte einfach vergessen (obwohl die betreffende Person sogar noch Sonderwünsche geäußert hatte) und erst auf eine Nachfrage unsererseits fiel dies auf. Zudem wurde noch nicht einmal ein Getränk als Entschuldigung für die längere Wartezeit angeboten, was meiner Meinung nach eigentlich gerechtfertigt gewesen wäre.

Das Essen im Cult:

Cult Speisekarte
Cult Speisekarte

Das Cult bietet sowohl Frühstück (hier gibt es fertig zusammengestellte Variationen, man kann aber auch Extras wählen), Mittag-/Abendessen (hier gibt es zusätzlich zur normalen Karte noch eine Tageskarte mit Empfehlungen) sowie Kaffee und Kuchen (die Spezialität: hausgemachter Kuchen!)

Die Mittag/Abendkarte im Cult ist international ausgerichtet und beinhaltet unter anderem folgende Gerichte:

  • Klassiker wie Schnitzel, Currywurst, Nürnberger Würstchen oder Burger
  • „Klein aber fein“ (z.B. Nachos, Antipasti oder Bruschetta)
  • Suppen
  • Ciabattas
  • Salatvariationen
  • Folienkartoffeln
  • Flammkuchen (gerollt!)
  • Reibekuchen
  • Foccacia-Pizza mal anders (Hefeteig mit Rosmarin, Thymian, Ruccola, getrockneten Tomaten) – man kann sich hier auch seine eigene Kreation zusammenstellen!
  • Pasta
  • Desserts
  • Jeden Donnerstag gibt es ab 19 Uhr Live-Musik im Cult!

Meine Erfahrungen im Cult:

Von meinen Erfahrungen mit dem Service im Cult habe ich ja schon weiter oben berichtet, weshalb ich hier nun explizit auf die Gerichte, die ich dort gegessen habe, eingehen möchte. Bislang war ich zweimal im Cult zum Abendessen und vom Essen her hat es mir jedes Mal gut gefallen.

Einmal hatte ich einen gerollten Flammkuchen Tomate, Mozzarella und Basilikum-Pesto (alle Flammkuchen gibt es mit Creme fraîche und mariniertem Rucola). Hier muss ich gestehen, dass ich neugierig war, da ich vorher noch nie einen gerollten Flammkuchen probiert hatte.

Es war sehr lecker; der Teig war knusprig, das Pesto cremig und die Kirschtomaten haben süßlich geschmeckt. Der marinierte Rucola war sehr knusprig, was ich vorher in dieser Form auch noch nie gegessen hatte.

Das Gericht hat meiner Meinung nach allerdings nicht so viel mit einem klassischen Flammkuchen gemeinsam, sondern mehr mit einem Wrap, wie man unten auf dem Foto auch erkennen kann.

Cult - Flammkuchen Tomate-Mozzarella
Gerollter Flammkuchen Tomate, Mozzarella und Basilikum-Pesto

Das andere Mal hatte ich Pasta mit gebratenen Lachsstreifen, Zucchinigemüse und Kräutersoße, die ich ebenfalls empfehlen kann. Die Nudeln waren von der Bissfestigkeit genau richtig und die Kombination mit dem Lachs, dem Zucchinigemüse und der Kräutersoße hat sehr gut zusammengepasst.

Cult - Pasta mit Lachsstreifen
Pasta mit gebratenen Lachsstreifen, Zucchinigemüse und Kräutersoße

Weitere empfehlenswerte Gerichte:

  • Ciabatta Italia (mit Tomaten und Mozzarella gratiniert, dazu Basilikum-Pesto)
  • Cult Burger (zartes Rinderfilet im Ciabattabrötchen mit knackigem Salat, Tomate, Gurke, Parmesan und Burgersoße, dazu Pommes)
Cult - Ciabatta Italia
Ciabatta Italia
Cult Burger
Cult Burger

An Getränken kann ich vor allem den Cult Cocktail (Wodka, frische Minze, Orangensaft, Mangosaft und Pfefferminzsirup) empfehlen, der frisch und fruchtig schmeckt.

Cult Cocktail
Cult Cocktail

Fazit:

Das Cult macht seinem Namen alle Ehre – vor allem wegen seiner langen Historie als Treffpunkt für Jung und Alt in der Bad Oeynhausener Innenstadt. Die Atmosphäre dort ist nett (man kann im Sommer auch schön draußen sitzen und das Treiben auf der Einkaufsstraße beobachten) und das Essen lecker!

Meine Bewertung:

(4,0 von 5 Punkten)

Speisekarten:

http://www.mundos-restaurant.de/speisekarten.html

Kontaktdaten

Cult
Klosterstr. 24
32545 Bad Oeynhausen
Telefon:05731/23838
www.mundos-restaurant.de

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag09:30 – 23:00 Uhr
Samstag09.00 – 23.00 Uhr
Sonntag9.30 – 22.00 Uhr
Die beliebtesten Artikel auf OWL-kulinarisch.com

Ein Gedanke zu „Cult in Bad Oeynhausen – Essen//Trinken//Feiern“

Schreibe einen Kommentar